SÄULING

Heute war ich auf dem Berg, den ich am häufigsten gesehen habe ohne ihn jemals bestiegen zu haben – der Säuling. Aushängeschild der ostallgäuer Berge und mit traumhaft schöner Lage bei den Königsschlössern.

Und was soll ich sagen? – Es war großartig, wenn auch ein bisschen anstrengender als ich es mir vorgestellt hatte. Das lag zum Einen an den großen Temperaturschwankungen, die es zu dieser Jahreszeit nun mal so gibt.

Zum Anderen überraschte mich der Aufstieg mit einigen – für mich – herausfordernden Kletterstellen. Feuchte Steine, suboptimale Schuhe und meine noch immer nicht überwundene Höhenangst tragen ihres dazu bei.

Dafür hat der Gipfelblick für alle Mühen und Strapazen entschädigt. Ein wirklich traumhafter Ausblick über das Ostallgäu mit seinen Seen und Schlössern. Viel besser geht es nicht mehr.

Beim Abstieg bin ich über einen kleinen Klettersteig ans Säulinghaus gewandert und dann ging es wieder Richtung Hohenschwangau. Ein kleiner Abstecher auf die Marienbrücke und den Alpsee war dann auch noch drin.

Alles in allem bin ich heute knapp 22 Kilometer gelaufen und habe dabei über 1.400 Höhenmeter überwunden. Somit der zweite 20K / 2K / 1K (Kilometer / Gipfelhöhe / Höhenmeter) des Jahres. Prima.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s